Skip to main content

Tarifsystem

Einfach von A nach B

Mit 6. Juli 2016 wurde ein neues Tarifsystem für den Öffentlichen Verkehr in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland umgesetzt. Dabei wurden der bisherige Zonentarif im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) sowie die Tarifgruppen im Verkehrsverbund NÖ-BGLD (VVNB) durch einen neuen Streckentarif ersetzt und die beiden Gebiete zu einem einheitlichen Verkehrsverbund zusammengeführt.

Das VOR-Tarifsystem - in 90 Sekunden erklärt

So funktioniert das VOR-Tarifsystem

  • Einfach. Start und Ziel nennen, schon erhalten Sie die Preise für alle verfügbaren Tickets!
  • Fair. Der Preis für Ihr Ticket errechnet sich automatisch aus den optimalen, im Fahrplan angebotenen Verbindungen.
  • Flexibel. Mit einer Wochen-, Monats- oder Jahreskarte können Sie neben Ihrer Stammstrecke auch zusätzliche Linien in Ihrem persönlichen Netz nutzen. Durch die Eingabe eines Zwischenzieles können Sie Ihr Netz individuell gestalten.
  • Praktisch. Stadtverkehre im ehemaligen Verkehrsverbund NÖ-BGLD (VVNB) müssen nicht mehr extra gekauft werden, sondern sind bei der entsprechenden Strecke dabei.

Berechnung der Ticketpreise

Alle Einzel- und Zeitkarten, die ausschließlich innerhalb der Kernzone Wien (bisher Zone 100) gelten, sind vom neuen Tarifsystem nicht betroffen.

Vorverkaufstickets (Fahrscheine und Streifenkarten) können in der Kernzone Wien weiterhin verwendet werden.

Für Fahrten Region – von/nach Wien: Wenn für Wien bereits ein Ticket vorhanden ist wählen Sie als Start oder Ziel „Wien Kernzonengrenze“.

Einzel- und Tageskarten

  • Für die Strecke von A nach B wird ein Ticketpreis verrechnet. Mit diesem Ticket dürfen alle Routen befahren werden, die für die Fahrt von A nach B angeboten werden.

Zeitkarten

  • Die VOR-Preisauskunft berechnet einen Ticketpreis für die gewählte Strecke und zeigt zudem das dazugehörige „Persönliche Netz“ an. Das Ticket berechtigt zur Nutzung aller Verbundlinien in diesem Geltungsbereich.

Für Strecken nach/von/über Wien wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten

Wien Kernzone:
Alle öffentlichen Verkehrsmittel in Wien

  • ausgenommen CAT, Flughafen-Schnellverkehre, WESTbahn, RegioJet, Flixbus und touristische Angebote (z.B. Ringtram)

Wien Regionalverkehr:
Alle Züge der ÖBB, Raaberbahn und der Wiener Lokalbahnen (im Streckenabschnitt Vösendorf-Siebenhirten bis Wien Matzleinsdorfer Platz) sowie Regionalbuslinien (Liniennummer mindestens 3-stellig)

  • ausgenommen CAT, Flughafen-Schnellverkehre, WESTbahn, RegioJet und touristische Angebote.

Ohne Öffis in Wien:
Für Wien-Durchfahrer, wenn ein Ticket für Wien (z.B. Jahreskarte) schon vorhanden ist.

Detaillierte Infos finden Sie auch im Infofolder Das VOR-Tarifsystem (.pdf 152kb).

Neue Ticketpreise ab 1. Juli 2018

Mit 1. Juli 2018 werden die Fahrpreise erstmals seit der Einführung des neuen VOR Tarifsystems im Juli 2016  im VOR angepasst und erhöhen sich im Durchschnitt um knapp unter 4%. Die Erhöhung liegt damit unter der Inflationsrate im Vergleichszeitraum (4,6 Prozent). Die Anhebung der Jahreskartenpreise erfolgt mit 1. August 2018. Per 1. September wird ergänzend das seit 2012 unverändert günstige Top-Jugendticket von 60 Euro auf 70 EUR Euro angepasst.

Alle neuen Preise können ab 1. Juni 2018 telefonisch bei der VOR-Hotline unter 0800 22 23 24 angefragt werden. Ab dem Zeitpunkt des Inkrafttretens mit 1. Juli 2018 (Jahreskarten: 1. August) sind die Fahrpreise auch in der VOR-Preisauskunft verfügbar. Die aktuelle Tarifanpassung wird stichtagsbezogen ab 1. Juli 2018 in den Verkaufssystemen des VOR und seiner Partner umgesetzt. Für einige stark nachgefragte Strecken haben wir die Preise bereits vorberechnet, eine Aufstellung finden Sie hier.