Skip to main content

Mobil in der Wachau

Die Anreise in die Wachau ohne Auto ist mit den zahlreichen Angeboten und den guten Verbindungen mit Bus und Bahn bequem und einfach möglich. Aus Wien kommend ist Krems/Donau bereits nach einer Stunde Fahrzeit mit der Franz-Josefs-Bahn (Linie 810) erreichbar. Nur 50 Minuten dauert die Fahrt von Wien nach Melk auf der Westbahnstrecke. Von St. Pölten ist Krems mit stündlichen Zügen (Linie 820) in 35 Minuten erreichbar, nach Melk sind 15 Minuten einzuplanen.

Mit dem Mobilitätskonzept in der Wachau können Sie ohne Mühe in der Region mobil sein. Durch die Verknüpfung der unterschiedlichen Verkehrsmittel können alle Orte und Ortsteile, sowie die Sehenswürdigkeiten mit Öffis erreicht werden. Haltestellen, Stationen und Umstiegszeiten von Bus, Bahn, Fähre und Schiff sind aufeinander abgestimmt.

Die Busse der Wachau-Linie WL1 verkehren zwischen Melk und Krems am linken Donauufer im Stundentakt. In Krems besteht der Anschluss an die Franz-Josefs-Bahn und Kamptalbahn, in Melk an die Westbahnstrecke. An Freitag- und Samstagabenden bringt Sie die Linie WL1 nach einem genussvollen Heurigenabend sicher nach Hause.

Die Schallaburg erreichen Sie ebenfalls mit der Linie WL1.

Auf dem Radtramper WL1A werden Ihre Fahrräder zwischen Grein und Krems problemlos auf einem Anhänger mittransportiert.

Der Campusshuttle WL3 verbindet den Bahnhof Krems mit der Donauuniversität und der Kunstmeile Krems.

Wie WL4 bringt Sie von Krems zum Stift Göttweig, nach Hadersdorf zum Spoerri-Museum, sowie zum Schloss Grafenegg. Der Wanderbus WL7 bringt Sie ab Spitz bzw. Emmersdorf an Samstagen, Sonn- und Feiertagen auf den Jauerling und ins Weitental.

Die WL5 verkehrt ab Spitz über Mühldorf und darüber hinaus weiter ins Waldviertel.

Die WL6 verbindet die Wachaubahn zwischen Emmersdorf und Melk mit der Westbahnstrecke.

Weitere Informationen finden Sie im Folder Mobil in der Wachau (.pdf 3,30 MB)

Tageskarte Wachau

Alle Bus- und Bahnlinien in der Region (außer die touristische Wachaubahn) verkehren zum Tarif des Verkehrsverbund Ost-Region. In der Preisauskunft finden Sie den aktuellen Preis.

Nutzen Sie die Tageskarte Wachau um € 12 für Erwachsene und € 6 für Kinder und Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr. Diese ist einen Tag lang auf allen Wachau-Linien (auf der WL1A/Radtramper nur zwischen Melk und Krems) und den Donaufähren in Dürnstein, Weißenkirchen und Spitz gültig. Erhältlich ist die Tageskarte Wachau direkt auf den Fähren, in vielen Tourismusinfostellen und in den Bussen.

Linienübersicht Wachau

Hier finden Sie eine Übersicht aller Linien der Region Wachau. Tagesaktuelle Fahrpläne und Haltestellenaushänge zum kostenlosen Download und Ausdrucken finden Sie in den Fahrplanservices.